Angst vor dem Coronavirus? CDL wirkt dagegen!

Wider der Panikmache! Mit Chlordioxidlösung (CDL) kann dir kein Virus was anhaben!

Die Medien überschlagen sich gerade mit den Horrormeldungen zum Coronavirus. Wer Coronavirus googelt, findet zur Zeit ca. 749.000 Ergebnisse. Erste Fälle in Deutschland lassen Angst aufkommen. Was bei der Grippe mittlerweile keinen mehr wirklich erschreckt, wird beim Coronavirus plötzlich besonders hervorgehoben und schreit uns jeden Tag in den Medien geradezu förmlich an. Jeder Infizierte oder gar Tote ist eine Schlagzeile wert. Dabei besteht gar kein Grund zur Panik, wenn man das Richtige tut und sich vor allem informiert.

Sowohl Corona- als auch Grippeviren können dir nichts anhaben … Hier mal eine Info, die dich sicher in Erstaunen versetzt:
“Chlordioxid findet Verwendung bei der Trinkwasserdesinfektion, in der es Chlor in einzelnen Ländern weitgehend ersetzt hat. In Deutschland ist es nach § 11 der Trinkwasserverordnung für die Trinkwasseraufbereitung zugelassen. Es ist gegen Bakterien genauso oder besser wirksam als Chlor und, im Gegensatz zu Chlor, auch gegen Viren und viele Protozoen (Einzeller) wirksam.” Quelle Wikipedia – Chlordioxid

Wenn Chlordioxid (CDL) in der Trinkwasserdesinfektion wirksam ALLE VIREN UND BAKTERIEN ABTÖTET, weshalb wird es durch die Schulmedizin nicht zur Bekämpfung von lebensbedrohenden Erkrankungen durch sog. multiresistente Keime eingesetzt? Die Frage wird sich sicher jeder selbst beantworten können, wenn er erfährt, dass die Herstellung einer wirksamen CDL für die TW-Desinfektion nur wenige Cent kostet. Gegenüber der Trinkwasserdesinfektion muss die Dosierung nur etwas erhöht und das mit Chlordioxid versetzte Wasser über den Tag verteilt getrunken werden. Da der Mensch zu 70 % aus Wasser beschaffen ist, können pathogene Keime auch in jeder Körperzelle erfolgreich bekämpft werden.
Ich selbst nehme CDL seit fünf Jahren und habe damit nur gute Erfahrungen gemacht!
Weitere Infos: https://ogy.de/x7nz

Rechtlicher Hinweis:
Alle Bild- und Text-Informationen dienen lediglich der Berichterstattung und nicht der Verwertung im Sinne des Marken- und Urheberrechtes.

Kommentar verfassen